NOZ: CDU-Wirtschaftsrat: IG Metall schadet der gesamten Volkswirtschaft

2351
Elnur Amikishiyev  Elnur - Fotolia
Elnur Amikishiyev Elnur - Fotolia

Osnabrück – CDU-Wirtschaftsrat: IG Metall schadet der gesamten Volkswirtschaft

„Überreizte Forderungen“ – Union: Gewerkschafter haben aus Krise nicht gelernt

Osnabrück. Der CDU-Wirtschaftsrat hat die IG Metall, die in der aktuellen Tarifrunde sechs Prozent mehr Geld und die Option auf eine 28-Stunde-Woche fordert, zur Besonnenheit aufgerufen. „Wir können nicht alle immer weniger arbeiten und immer mehr verdienen“, sagte Generalsekretär Wolfgang Steiger der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Freitag).

In Zeiten des Fachkräftemangels die Arbeitszeit massiv zu verkürzen, schade nicht nur den Betrieben direkt, sondern der gesamten Volkswirtschaft. „Die Metall- und Elektroindustrie ist die größte Industriebranche, die nicht ins Stottern kommen darf durch einen überreizten Tarifabschluss“, warnte Steiger angesichts laufender Warnstreiks. Große Lohnsprünge bei gleichzeitiger Arbeitszeitverkürzung hätten die deutsche Metall- und Elektroindustrie bereits Anfang der 90er-Jahre in eine tiefe Krise gestürzt. „Daraus hat die IG Metall leider nichts gelernt“, kritisierte der CDU-Politiker.

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here