TeamDrive: Datenschutz auf Brexit vorbereiten

2019-03-14 09:45:00

Hamburg (ots) - Angesichts der Unsicherheit über das Ausscheiden Großbritanniens aus der Europäischen Union wird es für die Unternehmen höchste Zeit bei der Speicherung personenbezogener Daten zwischen Kontinentaleuropa und der EU zu unterscheiden, erklärt Detlef Schmuck, Geschäftsführer der Hamburger TeamDrive Systems GmbH. Der gleichnamige Sync&Share-Service erlaubt Anwendern die genaue Festlegung, in welchem Land ihre Daten gespeichert werden. So lassen sich beispielsweise Daten von britischen Personen in Großbritannien und Daten von EU-Bürgern in Deutschland halten. "Kritisch wird es bei Clouddiensten, bei denen der Anwender nicht exakt festlegen kann, auf welchen Servern in welchen Ländern und damit auch in welchen Rechtsgebieten seine Datenbestände eigentlich liegen", warnt TeamDrive-Chef Detlef Schmuck. Die Brexit-Datenschutzfrage ist für alle Firmen relevant, die personenbezogene Daten nach Großbritannien übermitteln oder dort ansässigen Unternehmen Zugriff auf diese Daten gewähren. Typische Szenarien hierfür sind eine eigene Niederlassung in Großbritannien, ein Dienstleister auf der Insel und Online-Services, die von dort bezogen werden. Betroffen können beispielsweise Kunden, Mitarbeiter oder Bewerber sein. Sollte es zum Brexit kommen, wird Großbritannien vermutlich als ein datenschutzrechtlich unsicheres Drittland eingestuft. Dem entsprechend ist mit empfindlichen Geldbußen zu rechnen. "Von Seiten TeamDrive ist das Thema Datenschutz im Brexit-Fall bestens vorbereitet", sagt Geschäftsführer Detlef Schmuck, und fügt hinzu: "Aber natürlich nutzen viele Unternehmen weitere Clouddienste etwa für Vertrieb und Marketing, die ebenfalls diesbezüglich überprüft werden sollten." TeamDrive (www.teamdrive.com) gilt als die "sicherste Sync&Share-Software der Welt made in Germany" für das Speichern, Synchronisieren und Sharing von Daten und Dokumenten, weil sie den Hochsicherheitsanforderungen gem. Paragraph 203 Strafgesetzbuch für Berufsgeheimnisträger entspricht. Grundlage bildet eine durchgängige Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, die gewährleistet, dass nur der Anwender selbst die Daten lesen kann - weder TeamDrive noch irgendeine Behörde auf der Welt kann die Daten entschlüsseln. Diese technische und rechtsverbindliche Sicherheit wissen über 500.000 Anwender und mehr als 5.500 Unternehmen aus allen Branchen zu schätzen, von der Industrie über das Gesundheitswesen sowie Wirtschafts- und Steuerberatung bis hin zur öffentlichen Verwaltung. TeamDrive unterstützt Windows, Mac OS, Linux, Android und iOS.
PR-Agentur: euromarcom public relations GmbH, Tel. 0611-973150, E-Mail: team@euromarcom.de, Internet: www.euromarcom.de, www.facebook.com/euromarcom (like if you like-:)


Original-Content von: TeamDrive Systems GmbH, übermittelt durch news aktuell

Stichwörter

  • Software
  • Daten
  • TeamDrive
  • Unternehmen
  • Anwender
  • Detlef
  • Systems
  • Hamburg
  • Internet
  • E-Mail
  • Geschäftsführer
  • SYNC
  • Synchronisieren
  • Paragraph
  • Hochsicherheitsanforderungen
  • Dokumenten
  • Sharing
  • Share-Software
  • Speichern
  • Germany
  • Berufsgeheimnisträger
  • Marketing
  • Vertrieb
  • Clouddienste
  • Brexit
  • Strafgesetzbuch
  • Industrie
  • Grundlage
  • Behörde
  • Sicherheit
  • Branchen
  • Thema
  • Gesundheitswesen
  • Wirtschafts-
  • Steuerberatung
  • Verwaltung
  • Windows
  • Linux
  • Android
  • Pressekontakt
  • Informationen
  • Max-Brauer-Allee
  • Datenschutz
  • Mitarbeiter
  • Geldbußen
  • Share-Service
  • Clouddiensten
  • Deutschland
  • EU-Bürgern
  • Personenbritannien
  • Festlegung
  • Anwendern
  • Hamburger
  • Ländern
  • Kontinentaleuropa
  • Speicherung
  • Union
  • Europäischen
  • Ausscheidenbritanniens
  • Unsicherheit
  • Servern
  • Rechtsgebieten
  • Drittland
  • Niederlassungbritannien
  • Brexitbritannien
  • Bewerber
  • Angesichts
  • Kunden
  • Insel-Services
  • Dienstleister
  • Szenarien
  • Datenbestände
  • Typische
  • Zugriff
  • Datenbritannien
  • Firmen
  • Brexit-Datenschutzfrage
  • TeamDrive-Chef
  • PR-Agentur

Verwandte Artikel

Allgemeine Zeitung…

Mainz (ots) - Als im Jahr 2000 zum ersten Mal Mobilfunkfrequenzen versteigert wurden, herrschte Goldgräberstimmung. Der Bund, der die Frequenzen kontrolliert,…

Straubinger Tagblatt:…

Straubing (ots) - Die Koalition und die Wirtschaft haben sich lange Zeit eingeredet, der deutschen Konjunktur könne nichts etwas anhaben. Sie haben sich…

Der Tagesspiegel:…

Berlin (ots) - Die landeseigenen Berliner Vivantes-Kliniken im vergangenen Jahr circa 16 Millionen Euro Plus gemacht, berichtet der "Tagesspiegel" (Mittwochausgabe).…

International Railway…

Wien (ots) - Über 500 internationale Gäste, mehr als 100 namhafte Unternehmen und Vertreter aus über 20 Ländern nahmen teil; Sieben Kooperationsvereinbarungen…