Stuttgarter Nachrichten: zu den Klausurtagungen von CDU und SPD

2019-02-10 20:55:00

Stuttgart (ots) - Mitten im Strudel der tagespolitischen Aufgeregtheiten nehmen sich SPD und CDU Zeit zur Selbstbesinnung. Sie wollen lange klaffende Wunden verheilen lassen, die die Parteien von innen angegriffen haben, weil sie den je eigenen Kern zu zersetzen drohten - hier das Dauerthema Hartz IV, dort die Migrationspolitik. Wenn der Heilungsprozess gelänge, wäre das für das ganze Land gut. Wenn Union und SPD klare und differierende Positionen vertreten, wird Politik wieder verstehbarer. Klare Alternativen und Themen, die eindeutig mit den Parteien identifiziert werden können, sind deshalb wichtige Errungenschaften.


Telefon: 0711 / 7205 - 7110 cvd@stn.zgs.de



Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Stichwörter

  • Politik
  • Parteien
  • Nachrichten
  • Stuttgarter
  • Stuttgart
  • Volk
  • Joachim
  • Dienst
  • Chef
  • Pressekontakt
  • Errungenschaften
  • Themen
  • Alternativen
  • Positionen
  • Mitten
  • Union
  • Heilungsprozess
  • Migrationspolitik
  • Hartz
  • Dauerthema
  • Kern
  • Wunden
  • Selbstbesinnung
  • Aufgeregtheiten
  • Strudel
  • Telefon

Verwandte Artikel

Rheinische Post: Ausgaben…

Düsseldorf (ots) - Die Pro-Kopf-Ausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sind seit der Wiedervereinigung deutlich stärker gestiegen als die…

NOZ: Grünen-Diskussion…

Osnabrück (ots) - Grünen-Diskussion zu Flüchtlingspolitik: Palmer fordert mehr Klarheit Union verhalten positiv - Middelberg sieht eine "Grundlage für…

NOZ: Nitrat-Probleme:…

Osnabrück (ots) - Nitrat-Probleme: In Niedersachsen landet weiter zu viel Dünger auf den Äckern Aktuelle Berechnungen weisen hohen Überschuss aus - 50.000…

NOZ: Fridays-for-Future-Aktionen:…

Osnabrück (ots) - Fridays-for-Future-Aktionen: Bundestagspräsident lobt Reaktion von Deutschlands Lehrern Schäuble: Die meisten Pädagogen haben sehr klug…