Rheinische Post: Landsberg: Tod des Diesels wäre für Städte schlecht

2018-11-08 23:00:00

Düsseldorf (ots) - Der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, hat vor einer Verbannung von Diesel-Fahrzeugen aus Städten gewarnt und eine schnellere Verkehrswende gefordert. "Mittelfristig wäre der Tod des Diesels für die Städte schlecht", sagte Landsberg der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Freitag). "Denn dann diskutieren wir demnächst nicht über Stickoxid, sondern über Feinstaubbelastung und CO2." Die modernen Diesel-Fahrzeuge mit der Norm 6D seien in ihrer Umweltbilanz deutlich besser als Benziner. Landsberg forderte von der Bundesregierung auch, den zunehmenden durch Verwaltungsgerichte verhängten Fahrverboten entgegenzuwirken. "Die Bundesregierung muss dringend - wie geplant - das Bundesemissionsschutzgesetz ergänzen, wonach ein Fahrverbot in der Regel nicht verhängt wird, wenn die Grenzüberschreitung nicht mehr als zehn Mikrogramm pro Kubikmeter Luft im Jahresmittel beträgt", sagte er. Damit blieben bis zu 50 Städte von Fahrverboten verschont. "Auch Bonn gehört dazu." Die Behauptung, mit einer solchen Neuregelung würden die Grenzwerte verschoben, sei unzutreffend. "Wir sollten aufhören, uns schwerpunktmäßig mit der Organisation von Stillstand zu beschäftigen, sondern uns auf moderne, umweltfreundliche Mobilität konzentrieren. Die Verkehrswende erreichen wir nicht im Gerichtssaal, sondern nur durch nachhaltige Maßnahmen vor Ort", sagte Landsberg.


Telefon: (0211) 505-2621



Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Stichwörter

  • Politik
  • Landsberg
  • Post
  • Bundesregierung
  • Rheinische
  • Verkehrswende
  • Städte
  • Fahrverboten
  • Regel
  • Grenzüberschreitung
  • Mikrogramm
  • Kubikmeter
  • Jahresmittel
  • Bonn
  • Behauptung
  • Organisation
  • Neuregelung
  • Grenzwerte
  • Stillstand
  • Mobilität
  • Gerichtssaal
  • Maßnahmen
  • Pressekontakt
  • Redaktion
  • Fahrverbot
  • Düsseldorf
  • Bundesemissionsschutzgesetz
  • Düsseldorfer
  • Städte-
  • Gemeindebundes
  • Gerd
  • Verbannung
  • Diesel-Fahrzeugen
  • Städten
  • Diesels
  • Rheinischen
  • Verwaltungsgerichte
  • Freitag
  • Stickoxid
  • Feinstaubbelastung
  • Diesel-Fahrzeuge
  • Norm
  • Umweltbilanz
  • Benziner
  • Hauptgeschäftsführer
  • Telefon

Verwandte Artikel

Allg. Zeitung Mainz:…

Mainz (ots) - Der Lebenslauf von Alice Weidel liest sich durchaus beeindruckend. Sie studierte Volks- und Betriebswirtschaftslehre und wurde mit einer…

Diesel-Fahrverbote…

Berlin (ots) - Deutsche Umwelthilfe setzt sich in den Zwangsvollstreckungsverfahren für die Durchsetzung der 'Sauberen Luft' in der schmutzigsten Stadt…

EU-Pläne zur Regulierung…

Berlin (ots) - Aktuelle Vorschläge der EU zur Regulierung von Deckeln bei Getränkeverpackungen sind aus Sicht der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie…

Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V. Weiterlesen..

Winkelmeier-Becker:…

Berlin (ots) - Einführung der Versuchsstrafbarkeit beim Cybergrooming längst überfällig Bundesjustizministerin Barley hat sich gegenüber der Funke-Mediengruppe…