Pflegende mit maßgeschneiderten Strategien gesund halten

2019-06-17 10:12:12

München (ots) - Betriebliches Gesundheitsmanagement kann entscheidend dazu beitragen, Pflegende gesund zu erhalten und die Arbeitszufriedenheit zu steigern. Das haben Untersuchungen der Ludwig-Maximilians-Universität München in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Heilbäder-Verband (BHV) und dem Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) gezeigt. Private Pflegedienste und stationäre Einrichtungen in Bayern setzen deshalb verstärkt auf Strategien zur aktiven Gesunderhaltung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Von den Krankenkassen werden sie dabei mit maßgeschneiderten Angeboten und Informationen unterstützt und gefördert.

Ein neues Informationsportal zum betrieblichen Gesundheitsmanagement zeigt alle Möglichkeiten und Voraussetzungen der aktiven Gesunderhaltung von Pflegenden übersichtlich auf und versetzt Unternehmen jeder Größe in die Lage, ihren Teams passende Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements zu machen. Das Onlineportal stellt die bayerische Landesgruppe des bpa nun gemeinsam mit den Krankenkassen im Rahmen einer Fachtagung vor:

Pflege gesund gestalten: Das neue Onlineportal der Krankenkassen am Montag, den 24.06.2019, um 14.00 Uhr im hbw Haus der Bayerischen Wirtschaft (Max-Joseph-Straße 5, 80333 München / ConferenceArea, Europasaal).

Neben Vertreterinnen und Vertretern des bpa und der Kassen berichten dort auch Unternehmerinnen und Unternehmer über Umsetzungsstrategien und spürbare Erfolge des betrieblichen Gesundheitsmanagements für Pflegende. Wir laden Sie herzlich ein, die Fachtagung im Rahmen Ihrer Berichterstattung zu besuchen. Teilen Sie uns direkte Interviewwünsche gerne vorab mit. Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) bildet mit mehr als 11.000 aktiven Mitgliedseinrichtungen (davon fast 1.300 in Bayern) die größte Interessenvertretung privater Anbieter sozialer Dienstleistungen in Deutschland. Einrichtungen der ambulanten und (teil-)stationären Pflege, der Behindertenhilfe und der Kinder- und Jugendhilfe in privater Trägerschaft sind im bpa organisiert. Die Mitglieder des bpa tragen die Verantwortung für rund 335.000 Arbeitsplätze und circa 25.000 Ausbildungsplätze (siehe www.youngpropflege.de oder auch www.facebook.com/Youngpropflege). Das investierte Kapital liegt bei etwa 26,6 Milliarden Euro.


Original-Content von: bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., übermittelt durch news aktuell

Stichwörter

  • Gewerkschaften
  • Soziales
  • Arbeit
  • Innenpolitik
  • Beruf
  • Rechtsprechung
  • Gesundheitspolitik
  • Ausbildung
  • Anbieter
  • München
  • Dienste
  • Krankenkassen
  • Bundesverband
  • Pflege
  • Fachtagung
  • Onlineportal
  • Gesundheitsmanagements
  • Gesunderhaltung
  • Bayern
  • Einrichtungen
  • Rahmen
  • Bayerischen
  • Gesundheitsmanagement
  • Pflegende
  • Private
  • Behindertenhilfe
  • UnternehmerInnen
  • Unternehmer
  • Umsetzungsstrategien
  • Erfolge
  • Berichterstattung
  • Interviewwünsche
  • Mitgliedseinrichtungen
  • Interessenvertretung
  • Dienstleistungen
  • Deutschland
  • Jugendhilfe
  • Kinder-
  • Vertretern
  • Trägerschaft
  • Mitglieder
  • VERANTWORTUNG
  • Arbeitsplätze
  • Ausbildungsplätze
  • Youngpropflege
  • Milliarden
  • Euro
  • Pressekontakt
  • Rückfragen
  • Joachim
  • Görtz
  • Kassen
  • Europasaal
  • Vertreterinnen
  • Pflegenden
  • Heilb

Verwandte Artikel

Bundesweit erstes…

Trier / Wuppertal (ots) - Der Autokredit- und Leasingwiderruf bietet derzeit vielen Autobesitzern die Möglichkeit, ein finanziertes oder geleastes Fahrzeug…

BDI zum Solidaritätszuschlag:…

Berlin (ots) - Zur Diskussion um die Abschaffung des Solidaritätszuschlags sagt BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang: "Gesetzesentwurf lässt Unternehmen…

Bundesweit erstes…

Trier / Ravensburg (ots) - Der Autokredit- und Leasingwiderruf bietet derzeit vielen Autofahrern die Möglichkeit, ein finanziertes oder geleastes Fahrzeug…

Continentale Krankenversicherung…

Dortmund (ots) - Die Continentale Krankenversicherung erstattete ihren Kunden 126 Millionen Euro. Davon profitierten insgesamt mehr als 180.000 Versicherte.…