Mitteldeutsche Zeitung: zu neuen Flixbus-Plänen

2019-07-19 18:02:44

Halle (ots) - Die Manager von Flixmobility haben sich viel vorgenommen. Sie wollen einen globalen Mobilitätsanbieter zimmern - mit klugen Fahrplänen, mit attraktiven Preisen und mit einer hohen Auslastung der Fahrzeuge. In der Kombination mit Mitfahrgelegenheiten kann so ein hochattraktives Angebot entstehen. Das wird nicht alle begeistern, die sich fortbewegen müssen. Doch das Signal ist entscheidend. Und zwar an die staatlichen Eisenbahnkonzerne Europas. Diese gigantischen Unternehmen bleiben bislang weit hinter ihren Möglichkeiten, was Effizienz, Umwelt- und Klimaschutz angeht.
Telefon: 0345 565 4200 hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Stichwörter

  • Politik
  • Mitteldeutsche
  • Halle
  • Europas
  • Augustin
  • Hartmut
  • Pressekontakt
  • Klimaschutz
  • Umwelt-
  • Effizienz
  • Möglichkeiten
  • Unternehmen
  • Eisenbahnkonzerne
  • Manager
  • Signal
  • Angebot
  • Mitfahrgelegenheiten
  • Kombination
  • Fahrzeuge
  • Auslastung
  • Preisen
  • Fahrplänen
  • Mobilitätsanbieter
  • FlixMobility
  • Telefon

Verwandte Artikel

Der Innovationsstandort…

-------------------------------------------------------------- Alle Informationen! http://ots.de/37JRZh --------------------------------------------------------------…

Innovationen für Klimaschutz:…

Unterhaching (ots) - Fridays for Future, Scientists for Future, Entrepreneurs for Future - die Notwendigkeit, das Klima zu schützen, kommt langsam in…

Veganer Lifestyle…

Luxemburg/Berlin (ots) - Der Energy Drink 28 BLACK hat einen wichtigen Meilenstein hinsichtlich Produktqualität und Transparenz erreicht. Das Prüfverfahren…

#MissionMeisterschaft:…

Jena (ots) - Echte Liebe trifft echte Sicherheit: Der IT-Security-Spezialist ESET und Borussia Dortmund gehen ab sofort gemeinsame Wege. Der im slowakischen…