Energiesteuerreform: Gaspreis könnte weiter steigen

2019-07-19 07:30:00

München (ots) -

Wechsel des Gasanbieters kompensiert Preiserhöhung durch höhere Gassteuer / Anbieterwettbewerb senkt Gaspreis - Gesamtersparnis von 170 Mio. Euro im Jahr

Die Erdgasbranche schlägt vor, die Energiesteuern auf Erdgas und Heizöl anzuheben.* Nach CHECK24-Berechnungen würde ein Vierpersonenhaushalt dadurch um 60 bis 100 Euro zusätzlich belastet. "Mehrkosten durch eine Erhöhung der Gassteuer können Kunden am besten durch einen Anbieterwechsel kompensieren", sagt Lasse Schmid, Geschäftsführer Energie bei CHECK24.

Eine Familie, die jährlich 20.000 kWh Gas zum Heizen benötigt, zahlt dafür aktuell durchschnittlich 1.257 Euro. Würde die Energiesteuer so angehoben, dass der Gaspreis um 0,3 Cent/kWh steigt - wie von der Initiative Zukunft Erdgas vorgeschlagen - stiegen die jährlichen Kosten um 60 Euro auf 1.317 Euro. Ein Wechsel zu einem der zehn günstigsten Alternativanbieter bringt einem Durchschnittshaushalt derzeit im Schnitt 209 Euro Ersparnis. Heizöl ist aktuell nicht nur die kostenintensivere Art zu heizen, sondern wäre auch stärker von den geforderten Steuererhöhungen betroffen.
Der Brancheninitiative zufolge sollte eine höhere Energiesteuer zu einem Anstieg des Heizölpreises um 0,5 Cent/kWh führen. Statt 1.310 Euro würde ein Musterhaushalt dann 1.410 Euro im Jahr fürs Heizen mit Öl bezahlen.
Anbieterwettbewerb senkt Gaspreis - Gesamtersparnis von 170 Mio. Euro im Jahr
Die Tarife der alternativen Gasversorger sind deutlich günstiger als die Grundversorgung. So sparten Verbraucher innerhalb eines Jahres insgesamt 170 Mio. Euro. Das ergab eine repräsentative Studie der WIK-Consult, einer Tochter des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK).



Verbraucher, die Fragen zu ihrem Energietarif haben, erhalten bei den CHECK24-Energieexperten an sieben Tagen die Woche eine persönliche Beratung per Telefon oder E-Mail. Über das Vergleichsportal abgeschlossene oder hochgeladene Energieverträge sehen und verwalten Kunden im Haushaltscenter.
*Quelle: http://ots.de/GRW6E6

Quelle: WIK-Consult (http://www.wik.org/fileadmin/Studien/2018/2017_CHECK24.pdf)
Über CHECK24
CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz und Kunden sparen durch einen Wechsel oft einige hundert Euro. Privatkunden wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000 Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 300 Banken, über 300 Telekommunikationsanbietern für DSL und Mobilfunk, über 5.000 angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr als 150 Mietwagenanbietern, über 1.000.000 Unterkünften, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 90 Pauschalreiseveranstaltern. Die Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung. Das Unternehmen CHECK24 beschäftigt gut 1.000 Mitarbeiter gruppenweit mit Hauptsitz in München.
CHECK24 unterstützt EU-Qualitätskriterien für Vergleichsportale
Verbraucherschutz steht für CHECK24 an oberster Stelle. Daher beteiligt sich CHECK24 aktiv an der Durchsetzung einheitlicher europäischer Qualitätskriterien für Vergleichsportale. Der Prinzipienkatalog der EU-Kommission "Key Principles for Comparison Tools" enthält neun Empfehlungen zu Objektivität und Transparenz, die CHECK24 in allen Punkten erfüllt - unter anderem zu Rankings, Marktabdeckung, Datenaktualität, Kundenbewertungen, Nutzerfreundlichkeit und Kundenservice.


Original-Content von: CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell

Stichwörter

  • Steuern
  • Energie
  • Verbraucher
  • CHECK
  • Euro
  • Gaspreis
  • Wechsel
  • Kunden
  • München
  • WIK-Consult
  • Tagen
  • Cent
  • Energiesteuer
  • Heizen
  • Vergleichsportal
  • Quelle
  • Public
  • Transparenz
  • Gassteuer
  • Anbieterwettbewerb
  • Gesamtersparnis
  • Vergleichsportale
  • Relations
  • Erdgas
  • Heizöl
  • Anbietern
  • EU-Qualitätskriterien
  • Mobilfunk
  • Hauptsitz
  • Mitarbeiter
  • Unternehmen
  • Vergütung
  • Shops
  • Kundenberatung
  • Mietwagenanbietern
  • Pauschalreiseveranstaltern
  • Fluggesellschaften
  • Elektronik
  • Haushalt
  • Autoreifen
  • Unterkünften
  • Comparison
  • Verbraucherschutz
  • Datenaktualität
  • Friedheim
  • Daniel
  • Manager
  • Lurz
  • Philipp
  • Pressekontakt
  • Kundenservice
  • Nutzerfreundlichkeit
  • Kundenbewertungen
  • Marktabdeckung
  • Durchsetzung
  • Rankings
  • Punkten
  • Objektivität
  • Empfehlungen
  • Tools
  • Banken
  • Principles
  • EU-Kommission
  • Prinzipienkatalog
  • Qualitätskriterien
  • Telekommunikationsanbietern
  • Haushaltscenter
  • Gasanbietern
  • Geschäftsführer
  • Brancheninitiative
  • Steuererhöhungen
  • Ersparnis
  • Durchschnittshaushalt
  • Alternativanbieter
  • Zukunft
  • Initiative
  • Schmid
  • Heizölpreises
  • Lasse
  • Anbieterwechsel
  • Erhöhung
  • Mehrkosten
  • Vierpersonenhaushalt
  • Energiesteuern
  • Erdgasbranche
  • Preiserhöhung
  • Gasanbieters
  • Anstieg
  • Musterhaushalt
  • Strom-
  • Beratung
  • Kfz-Versicherungstarifen
  • Privatkunden
  • Anbieter
  • Deutschlands
  • Studien
  • Energieverträge
  • E-Mail
  • Telefon
  • Energietarif
  • Tarife
  • Kommunikationsdienste
  • Infrastruktur
  • Instituts
  • Wissenschaftlichen
  • Tochter
  • Studie
  • Jahres
  • Grundversorgung
  • Gasversorger
  • Director

Verwandte Artikel

Rückwirkendes Ehegattensplitting…

Regenstauf (ots) - Gleichgeschlechtliche Paare, die eine Lebenspartnerschaft vor dem Jahr 2013 eintragen ließen und entweder diese schon in eine Ehe umgewandelt…

NOZ: Ex-Bundesumweltminister…

Osnabrück (ots) - Ex-Bundesumweltminister Töpfer fordert: Stromsteuern senken Langjähriger Chef des UN-Umweltprogramms: Deutsches Energiesteuersystem…

Abschaffung des Soli:…

Berlin (ots) - Als kurzsichtig und in der Sache völlig unverständlich kritisiert der Paritätische Wohlfahrtsverband die Pläne von Bundesfinanzminister…

Rückenfreundliche…

Köln (ots) - - Die "Aktion Gesunder Rücken" hat die Ergonomie-Sitze von Ford mit dem Gütesiegel "Geprüft & empfohlen" ausgezeichnet - Hans Jörg Klein,…