DPE veräußert Anteil der First Sensor AG an TE Connectivity

2019-06-11 15:30:03

München/Berlin (ots) - - Erfolgreicher Ausbau des Geschäftes- Technologieführerschaft gefestigt- Weltweit führender Sensorik-Anbieter mit neuem Eigentümer Von DPE beratene Fonds verkaufen ihren 40-prozentigen Anteil an der börsennotierten First Sensor AG an die Schweizer Sensor- und Elektronikgruppe TE Connectivity (TE), Schaffhausen. Die aus dem US-Konzern Tyco International hervorgegangene TE hat erklärt, für alle ausstehenden Aktien von First Sensor ein öffentliches Übernahmeangebot zu unterbreiten. Der Kaufpreis liegt bei 28,25 Euro pro Aktie oder EUR 292 Mio. Euro. "Wir freuen uns, mit TE Connectivity einen hoch angesehenen und erfahrenen Partner für die Weiterentwicklung von First Sensor gefunden zu haben, mit dem First Sensor seine Erfolgsgeschichte fortsetzen kann", unterstreicht DPE-Partner Guido Prehn.
Highend-Sensorlösungen für Industrie-, Mobilitäts- und Medizinmarkt
First Sensor zählt zu den weltweit führenden Sensorik-Anbietern und hat 2018 mit weltweit 900 hochqualifizierten Mitarbeitern einen Umsatz von 155,1 Mio. Euro sowie ein EBITDA von 21,3 Mio. Euro erwirtschaftet. Das Unternehmen bietet High-End-Sensorlösungen und -Systeme für den Industrie-, Mobilitäts- und Medizinmarkt. Das Portfolio umfasst kundenspezifische Lösungen sowie Standardprodukte. First Sensor verfügt über ein ausgeprägtes Know-how in Bezug auf Drucksensoren, Strahlungssensoren, Füllstandssensoren, Durchfluss-Sensoren, Inertialsensoren, Leistungshalbleiter, optische Sensoren und Kameras sowie Sensoren für Fahrassistenzsysteme.
Außerordentlich gute Marktposition in Zukunftsmärkten
Ende 2011 finanzierte DPE die Akquisition der SensortechnicsGroup durch First Sensor, die einen Transformationsschritt für First Sensor darstellte, und positionierte das Unternehmen strategisch neu. DPE-Partner Guido Prehn: "Seitdem hat das Unternehmen unter seinem neuen Vorstand erfolgreich seine Vertriebsaktivitäten auf größere Kunden ausgeweitet, das Produktportfolio optimiert und die Produktionsprozesse verbessert. Durch eine effizientere Organisation konnte gleichzeitig in Innovation investiert und das Unternehmen konsequent auf profitables Wachstum ausgerichtet werden." Von 2013 bis 2018 wurde das operative Ergebnis so verdoppelt. First Sensor genießt heute eine international starke Marktposition und einen Ruf als Technologieführer.
Über die DPE Deutsche Private Equity:
Die DPE ist eine unabhängige deutsche Beteiligungsgesellschaft und zählt zu den größten Wachstumskapitalgebern in Deutschland. Sie fokussiert sich dabei auf mittelständische Unternehmen im deutschsprachigen Raum, die in Branchen tätig sind, die eine langfristig positive Entwicklungsperspektive aufweisen. DPE wurde 2007 gegründet und hat sich seitdem an 26 Unternehmen beteiligt, die über 50 Folgeinvestitionen getätigt haben und heute mehr als 8.000 Mitarbeiter beschäftigen. DPE verwaltet ein Gesamtvermögen von rund 1,2 Mrd. Euro.
Weitere Informationen zu DPE finden Sie unter www.dpe.de.
Medienkontakt: DPE Deutsche Private Equity Management III GmbH Tobias M. Weitzel BSK Becker+Schreiner Kommunikation GmbH Tel: +49 177 7215 760 Email: weitzel@kommunikation-bsk.de


Original-Content von: DPE Deutsche Private Equity GmbH, übermittelt durch news aktuell

Stichwörter

  • Unternehmen
  • Börse
  • Industrie
  • Technologie
  • Aktien
  • First
  • Sensor
  • Euro
  • Private
  • Deutsche
  • Equity
  • Connectivity
  • Guido
  • DPE-Partner
  • Sensoren
  • Mobilitäts-
  • Medizinmarkt
  • Prehn
  • Industrie-
  • Marktposition
  • Produktportfolio
  • Organisation
  • Innovation
  • Wachstum
  • Ergebnis
  • Kunden
  • Vertriebsaktivitäten
  • Vorstand
  • Transformationsschritt
  • SensortechnicsGroup
  • Akquisition
  • Zukunftsmärkten
  • Produktionsprozesse
  • München
  • Technologieführer
  • Informationen
  • Kommunikation
  • Schreiner
  • Becker
  • Weitzel
  • Tobias
  • Management
  • Medienkontakt
  • Gesamtvermögen
  • Beteiligungsgesellschaft
  • Mitarbeiter
  • Folgeinvestitionen
  • Entwicklungsperspektive
  • Branchen
  • Raum
  • Deutschland
  • Wachstumskapitalgebern
  • Fahrassistenzsysteme
  • Strahlungssensoren
  • Kameras
  • Schweizer
  • Kaufpreis
  • Tyco
  • US-Konzern
  • Schaffhausen
  • Elektronikgruppe
  • Sensor-
  • Anteil
  • Partner
  • Fonds
  • Eigentümer
  • Sensorik-Anbieter
  • Technologieführerschaft
  • Geschäftes
  • Ausbau
  • Erfolgreicher
  • Aktie
  • Weiterentwicklung
  • Leistungshalbleiter
  • Standardprodukte
  • Inertialsensoren
  • Durchfluss-Sensoren
  • Füllstandssensoren
  • Berlin
  • Drucksensoren
  • Bezug
  • Know-how
  • Lösungen
  • Erfolgsgeschichte
  • Portfolio
  • Unternehmen-End-Sensorlösungen
  • EBITDA
  • Umsatz
  • Mitarbeitern
  • Sensorik-Anbietern
  • Highend-Sensorlösungen
  • Email

Verwandte Artikel

Liberty Defense arbeitet…

TSXV: SCAN Frankfurt: LD2 OTCQB: LDDFF (noch ausstehend) Vancouver, British Columbia und München (ots/PRNewswire) - Liberty Defense Holdings, Ltd. (https://c212.net/c/link/?t=0&l=en&o=2497589-1…

Quirin Privatbank:…

Berlin (ots) - - 2019 hat mit neuem Rekord bei Nettomittelzuflüssen begonnen - Digitaltochter quirion verzeichnet per Ende Mai 2019 schon mehr Neukunden…

Börsen-Zeitung: Mysterium…

Frankfurt (ots) - Der Markt geht in den USA derzeit von rund drei Zinssenkungen aus - mit ein Grund für die relativ gute Entwicklung der Aktienmärkte.…

Das Fielmann-Imperium:…

Mainz (ots) - Fast jede zweite Brille in Deutschland wird bei Fielmann gekauft. "ZDFzeit" stellt den Marktführer auf den Prüfstand - am Dienstag, 18.…