Der Tagesspiegel: Auch die Berliner Neubauplanung stockt

2019-02-10 16:19:30

Berlin (ots) - Die Verwaltung für Stadtentwicklung beschließt unter Senatorin Katrin Lompscher nur halb so viele Bebauungspläne wie im letzten Amtsjahr vor der Übernahme durch die Linke. Dies geht aus einer Übersicht der "festgesetzten Bebauungspläne" für Quartierserweiterungen und Siedlungsprojekte hervor, den Experten der Industrie- und Handelskammer (IHK) zusammengestellt haben. Das berichtet der "Tagesspiegel" (Montagausgabe). Lompscher steht bereits in der Kritik, weil die sechs landeseigenen Unternehmen die Ziele des rot-rot-grünen Senats beim Neubau günstiger Mietswohnungen verfehlen. Der Rückgang der Bebauungspläne verschärft diese Problematik nun, denn die Pläne sind ein Frühwarnsystem für den Wohnungsbau von Städten. In Berlin sind sie auch deshalb besonders wichtig, weil die Stadt durch die Festlegung der Pläne Investoren vorschreiben kann, dass auf den Flächen mindestens ein Drittel bezahlbarer Wohnraum entstehen muss. https://www.tagesspiegel.de/berlin/bebauungsplaene-berliner-neubau planung-kommt-ins-stocken/23970708.html Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon 030-29021-14909
Telefon: 030-29021 14013 E-Mail: cvd@tagesspiegel.de  


Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Stichwörter

  • Politik
  • Tagesspiegel
  • Bebauungspläne
  • Berlin
  • Telefon
  • Pläne
  • Lompscher
  • Wolf
  • Frühwarnsystem
  • Wohnungsbau
  • Städten
  • Festlegung
  • Investoren
  • Flächen
  • Drittel
  • Dienst
  • Wohnraum
  • Problematik
  • Newsroom
  • Patricia
  • Pressekontakt
  • Chefin
  • Rückfragen
  • Mietswohnungen
  • Rückgang
  • Experten
  • Stadtentwicklung
  • Senatorin
  • Katrin
  • Amtsjahr
  • Linke
  • Quartierserweiterungen
  • Siedlungsprojekte
  • Industrie-
  • Verwaltung
  • Handelskammer
  • Montagausgabe
  • Kritik
  • Unternehmen
  • Ziele-grünen
  • Senats
  • Neubau
  • E-Mail

Verwandte Artikel

Mitteldeutsche Zeitung:…

Halle (ots) - Ex-BND-Präsident Gerhard Schindler warnte, wenn das chinesische Unternehmen Huawei an der Einführung des neuen Mobilfunkstandards beteiligt…

"Umschau" zur Debatte…

Leipzig (ots) - Steigende Strompreise durch den geplanten Kohleausstieg und höhere Mindestlöhne sorgen bei der deutschen Porzellanindustrie für Existenzängste.…

Burn-out oder Champion?…

Mainz (ots) - Die GfK schlägt Alarm: Viele etablierte Marken sind in einer tiefgreifenden Krisensituation und stehen kurz vor dem Burn-out. Das ist das…

Bundeskanzlerin Angela…

Berlin (ots) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat für einen raschen, aber auch realistischen Ausbau von schneller Internet-Infrastruktur geworben. Auf…

Vodafone Institut für Gesellschaft und Kommunikation GmbH Weiterlesen..