Consors Finanz startet Google Pay in Deutschland

2019-06-18 11:46:11

München (ots) -

Inhaber der Consors Finanz Mastercard können ab sofort den mobilen Bezahldienst Google Pay nutzen und ganz einfach via Android-Smartphone im Geschäft oder online kontaktlos bezahlen. Die Nutzer halten im Supermarkt, Schnellrestaurant oder an der Tankstelle nur noch ihr Smartphone an das Zahlungsterminal, und das Geld wird auf das Konto des Anbieters transferiert. Die Karte selbst braucht man nicht mehr. Ob das jeweilige Geschäft oder Restaurant kontaktloses Zahlen anbietet, erkennen die Konsumenten an dem NFC- bzw. Google-Pay-Symbol an der Kasse.

Auch Bezahlen in Apps oder im Internet wird mit Google Pay einfacher. Die Nutzer müssen nämlich keine weiteren Zahlungsinformationen mehr eingeben.

Verbessertes Nutzererlebnis "Mit Google Pay können wir unseren rund 1,5 Millionen Kunden nun ein weiteres führendes Smartphone-Bezahlsystem anbieten", sagt Gerd Hornbergs, CEO von Consors Finanz. "Damit wird die Consors Finanz Mastercard noch interessanter für den alltäglichen Einsatz."
Karteninhaber profitieren aber nicht nur von den Services rund um den Bezahlvorgang, sie haben auch maximale Gestaltungsfreiheit bei der Rückzahlung. So können sie etwa frei entscheiden, ob die Zahlungen auf einen Schlag oder in Raten erfolgen sollen. Und via Online-Banking lassen sich problemlos Geldbeträge von der Karte aufs Girokonto überweisen sowie Ausgaben und Verfügungsrahmen rund um die Uhr überprüfen.
Einfaches Handling bei vollem Datenschutz
Für Google Pay benötigen die Nutzer ein NFC-fähiges Android-Smartphone (near field communication). Zudem muss die Google-Pay-App aus dem Play Store installiert sein. Die Daten der verwendeten Consors Finanz Mastercard werden weder auf dem Gerät noch auf Google-Servern gespeichert. Stattdessen wird eine verschlüsselte Alias-Kartennummer im Sicherheitsbereich des Smartphones hinterlegt. Jede Transaktion wird zudem mit einem einmaligen dynamischen Sicherheitscode freigegeben.
Weitere Informationen zu Google Pay unter: https://pay.google.com/intl/de_de/about/
Über Consors Finanz
Consors Finanz ist eine Marke der internationalen BNP Paribas Gruppe. Als einer der führenden Consumer-Finance-Anbieter in Deutschland bietet Consors Finanz Lösungen, die die Absatzfinanzierung für Händler sowie den Bezahlvorgang für Kunden am Point of Sale und im E-Commerce einfacher machen - jederzeit und überall. Das Unternehmen gestaltet die Zukunft des digitalen Bezahlens und Finanzierens aktiv mit und ermöglicht Kunden, ihre Liquidität komplett online zu managen.
Das Produktportfolio umfasst Ratenkredite zur Finanzierung von Konsumwünschen bis hin zur nachhaltigen Kreditumschuldung, Kartenprodukte mit Verfügungsrahmen sowie in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern ergänzende Versicherungs- und Zusatzprodukte. Kunden profitieren von diesem Angebot direkt bei Consors Finanz und über angeschlossene Partner wie Handelsunternehmen, Makler, Banken oder Versicherungen.
www.consorsfinanz.de
Über BNP Paribas in Deutschland
BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 202.000 Mitarbeitern in 72 Ländern vertreten, davon nahezu 154.000 in Europa. In Deutschland ist die BNP Paribas Gruppe seit 1947 aktiv und hat sich mit 12 Geschäftseinheiten erfolgreich am Markt positioniert. Privatkunden, Unternehmen und institutionelle Kunden werden von rund 5.300 Mitarbeitern bundesweit in allen relevanten Wirtschaftsregionen betreut. Das breit aufgestellte Produkt- und Dienstleistungsangebot von BNP Paribas entspricht dem einer innovativen Universalbank.
www.bnpparibas.de


Original-Content von: Consors Finanz, übermittelt durch news aktuell

Stichwörter

  • Finanzen
  • E-Commerce
  • Consors
  • Finanz
  • Paribas
  • Kunden
  • Google
  • Mastercard
  • Nutzer
  • Deutschland
  • Bezahlvorgang
  • Verfügungsrahmen
  • Mitarbeitern
  • Unternehmen
  • Karte
  • Geschäft
  • Android-Smartphone
  • Gruppe
  • Kartenprodukte
  • Kreditumschuldung
  • Konsumwünschen
  • Finanzierung
  • Ratenkredite
  • Produktportfolio
  • Liquidität
  • Absatzfinanzierung
  • Händler
  • Finanzierens
  • Bezahlens
  • Zukunft
  • Consumer-Finance-Anbieter
  • Lösungen
  • SALE
  • Point
  • Zusammenarbeit
  • München
  • Kooperationspartnern
  • Geschäftseinheiten
  • Pressesprecher
  • Mette
  • Stefan
  • Pressekontakt
  • Universalbank
  • Dienstleistungsangebot
  • Produkt-
  • Wirtschaftsregionen
  • Privatkunden
  • Markt
  • Europa
  • Versicherungs-
  • Ländern
  • Reichweite
  • Bank
  • Versicherungen
  • Banken
  • Makler
  • Marke
  • Partner
  • Angebot
  • Zusatzprodukte
  • Handelsunternehmen
  • Google-Servern
  • Informationen
  • Google-Pay-Symbol
  • Gerd
  • Smartphone-Bezahlsystem
  • Millionen
  • Nutzererlebnis
  • Verbessertes
  • Zahlungsinformationen
  • Internet
  • Apps
  • Kasse
  • NFC-
  • Einsatz
  • Konsumenten
  • Restaurant
  • Anbieters
  • Konto
  • Zahlungsterminal
  • Smartphone
  • Tankstelle
  • Schnellrestaurant
  • Supermarkt
  • Bezahldienst
  • Hornbergs
  • Karteninhaber
  • Sicherheitscode
  • NFC-fähiges
  • Transaktion
  • Smartphones
  • Sicherheitsbereich
  • Alias-Kartennummer
  • Inhaber
  • Gerät
  • Daten
  • Store
  • Play
  • Google-Pay-App
  • Datenschutz
  • Services
  • Handling
  • Einfaches
  • Ausgaben
  • Girokonto
  • Geldbeträge
  • Räten
  • Schlag
  • Zahlungen
  • Rückzahlung
  • Gestaltungsfreiheit
  • E-Mail

Verwandte Artikel

Lauterbach zum Pflegekräftebedarf:…

Berlin (ots) - In der Debatte über den Pflegekräftebedarf in Deutschland weist der SPD-Politiker Karl Lauterbach im ARD-Mittagsmagazin darauf hin, dass…

bpa lobt Spahns Anstrengungen…

Berlin (ots) - Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) begrüßt sehr die verschiedenen Anstrengungen von Bundesgesundheitsminister Jens…

bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. Weiterlesen..

Die AfD ist die erfolgreiche…

Berlin (ots) - Die Amadeu Antonio Stiftung warnt davor, die rechtsradikale AfD als rechtspopulistische Partei zu verharmlosen. Die AfD hat mit ihren Angriffen…

Brinkmann verlässt…

Hannover (ots) - Michael Brinkmann (46), Leiter der EKD-Kommunikation, wechselt wieder in die Unternehmenskommunikation. Nach Berufsstationen bei Bertelsmann…