Badische Zeitung: Chinas Mondlandung: Irdische Beweggründe

2019-01-03 21:39:01

Freiburg (ots) - China beweist mit der Reise zur erdabgewandten Seite des Mondes, dass es unter den wichtigen Ländern ganz vorne mitspielt. Das schafft bei potenziellen Gegnern Respekt: Wer würde es wagen, sich mit einer Nation anzulegen, die mit Kernwaffen ausgerüstet ist und Mondraketen bauen kann? Und die innenpolitische Dividende ist hoch: Wenn die Chinesen stolz auf ihr Land sind, beklagen sie sich weniger über die allein regierenden Kommunisten. Deren Propaganda wiederum schreibt die Erfolge im All der eigenen klugen Politik zu. Präsident Xi Jinping wird das Weltraumprogramm also gerade in Zeiten des kippelnden Wachstums schneller vorantreiben.
" target="_blank" rel="nofollow">http://mehr.bz/khs2s


Telefon: 0761/496-0 kontakt.redaktion@badische-zeitung.de http://www.badische-zeitung.de



Original-Content von: Badische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Stichwörter

  • Politik
  • Badische
  • Freiburg
  • Propaganda
  • Schlussredaktion
  • Pressekontakt
  • Wachstums
  • Zeiten
  • Weltraumprogramm
  • Jinping
  • Präsident
  • Erfolge
  • Kommunisten
  • China
  • Chinesen
  • Dividende
  • Mondraketen
  • Kernwaffen
  • Nation
  • Respekt
  • Gegnern
  • Ländern
  • Mondes
  • Reise
  • Telefon

Verwandte Artikel

Provisionsbasierte…

Berlin (ots) - Der Top-Manager des US-Fondsriesen Vanguard, James Norris, sagt das Ende der provisionsbasierten Beratung in der Vermögensverwaltung voraus.…

Der Tagesspiegel:…

Berlin (ots) - Deutsche Wettbewerbsexperten warnen vor einer Aufweichung des europäischen Wettbewerbsrechts, wie sie die Wirtschaftsminister Deutschlands,…

Westfalen-Blatt: Kommentar…

Bielefeld (ots) - Rekordgewinn bei Deutschlands größtem Wohnungsunternehmen Vonovia hier - auf breiter Front steigende Mieten gerade in den Großstädten…

wefox Group erzielt…

Berlin (ots) - - Die wefox Group verkündet eine Rekordsumme von 125 Millionen US-Dollar in der Series-B-Runde für ein InsurTech - Die Finanzierungsrunde…